Mössinger Orgelfrühling - Konzert ausschließlich per Livestream

am Sonntag, 11. April 2021 um 19.00 Uhr

11.04.2021 - 19.00 Uhr - ausschließlich per Livestream (Link zur Veranstaltung auf der Startseite dieser Homepage)
Master Orgel Abschluss mit Ensemble Jonathan Ferber

Jonathan Ferber spielt einen Teil seiner Abschlussprüfung Master Orgel (Klasse Prof. Ruben Sturm, HfK Rottenburg) mit einem kleinen Orchester aus Studierenden der Musikhochschule Stuttgart. Zu hören werden u.a. folgende Werke sein:
G. F. Händel, Konzert für Orgel und Orchester in F-Dur HWV 292
J. S. Bach, Konzert für zwei Cembali und Streicher C-Dur BWV 1061 (zweites Cembalo: Prof. Stefan Palm)

Weitere Veranstaltungen:

09.05.2021 - 20.00 Uhr
Stummfilm-Improvisation
Peter Schleicher ‚Der müde Tod‘

Nachdem der Dozent für Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg schon 2019 mit seinen Improvisationen zu ‚Der General‘ begeistert hat, freuen wir uns, ihn auch dieses Jahr wieder in Mössingen begrüßen zu dürfen.
Eine Zuhörerin sagte nach dem letztjährigen Konzert : „Ich bin noch ganz ergriffen von diesem Film, es ist mir ein Rätsel, wie man aus diesem Instrument so viele Klänge hervorzaubern kann. Einfach ein unbeschreibliches Erlebnis.“
Zum Film:
Der müde Tod (1921, von Fritz Lang, 98 Minuten, ab 0 J.)

Ein junges Ehepaar kommt in ein städtisches Gasthaus und lernt dort einen geheimnisvollen Fremden kennen. Dieser hat, unwissend vom Paar, ein Grundstück nah am Friedhof gekauft und mit einer hohen Mauer umgeben. Als die Ehefrau kurz den Speiseraum verlässt, wird ihr Mann von dem Fremden zum Mitkommen aufgefordert. Sie versucht, seinen Spuren zu folgen, und entdeckt dabei, dass er dem Tod folgen musste. Als sie dem Tod begegnet, versucht sie verzweifelt, einen Handel mit ihm einzugehen, um ihren Mann wieder zu bekommen.
 

06.06.2021 - 20.00 Uhr
Mössinger Organisten

Gregor Pfisterer, Cello
Mit einem bunten Programm quer durch die Jahrhunderte freuen sich die Organisten aus dem Steinlachtal Andreas Gut, Helmut Kannwischer, Bernhard Pattis und Dr. Mayanja Gonzaga auf Sie.
Als Solist ist dieses Jahr Gregor Pfisterer am Cello mit dabei.