Ökumenischer Stammtisch Mössingen

Seit 1977 trifft sich ein Kreis von evangelischen und katholischen Christen an jedem ersten Dienstag im Monat zum Gespräch, zum „Ökumenischen Stammtisch“. Treffpunkt ist in den letzten Jahren das Katholische Gemeindehaus in Mössingen. Die Treffen beginnen jeweils mit einer sachkundigen Einführung zum Thema und setzen sich im Gespräch fort. Einmal im Jahr planen wir die Themen für die kommenden zwölf Monate. Der Stammtisch ist zu einer Institution der kirchlichen Erwachsenenbildung geworden. Die Referenten sind Teilnehmer des Gesprächskreises bzw. kommen aus den beteiligten Kirchengemeinden Mössingens; oft werden auch auswärtige Referenten eingeladen. Die Themen befassen sich mit biblischen, kirchengeschichtlichen und sozialen Fragen. Oft geht es darum, ob sich ein gemeinsamer christlicher Standpunkt herausschält oder ob eine unterschiedliche konfessionelle Sicht vielleicht zu unterschiedlicher Beurteilung führt. Besondere Ereignisse in der Geschichte des Stammtisches waren die Vorträge des jüdischen Religionsphilosophen Pinchas Lapide, der Ordensschwester Karoline Mayer aus Santiago de Chile oder Bischof Dr. Gebhard Fürst.

Kontakt

Winfried Hornef
Tel.: 0 74 73 - 92 47 13 

< zurück zu Gemeinde aktiv

< zurück zu Ökumene  

Jeweils im Sommer machen wir einen gemeinsamen Ausflug zu einem kirchlich oder politisch interessanten Ziel, z.B. zum Kloster Bebenhausen oder nach Schloss Grafeneck. Einmal im Jahr, im Advent, kehrt Stille in die Runde des Stammtischs ein, dann finden wir uns zu Gebet und gemeinsamer Abendmahlsfeier zusammen.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Gemeinschaft der Christen mit dem Ziel ihrer Einheit (Joh 17,21) zu leben. Die Mitglieder des Ökumenischen Stammtisches suchen diese Gemeinschaft im Aufeinanderhören, in der Bemühung um gegenseitiges Verständnis und im Bedenken des künftigen Weges der Kirchen.
Beim „Ökumenischen Stammtisch“ treffen sich keine theologischen Experten. Alle Gemeindemitglieder sind eingeladen. Die Themen werden möglichst alltagsbezogen aufgefasst, alle können mitdenken und sich am Gespräch beteiligen.