Freundeskreis Uganda

Im Herbst 2015 wurde unser „Arbeitskreis Uganda“ gegründet. Unser aus Uganda stammende ehemalige Vikar Mayanja sammelte Spenden und Instrumente für eine neue Musikschule in Uganda. Mit vielen Aktionen in unserer Seelsorgeeinheit und weit darüber hinaus, konnte das Projekt verwirklicht werden. Im Frühjahr 2016 war der Evangelical Choir „Christ the King“ aus Kampala zu Gast bei uns, im Frühjahr 2017 besuchten 11 Personen Uganda. In dieser Zeit wurde die Musikschule eingeweiht – ein schönes Erlebnis für alle!  Aus dem „Arbeitskreis Uganda“ wurde der „Freundeskreis Uganda“. Ende Juli 2018 fand die zweite Ugandareise statt. 

Der geplante Besuch des Evangelical Choir „Christ the King“ aus Kampala in unserer Seelsorgeeinheit im Mai 2020 wurde wegen des Coronavirus abgesagt.
Nachdem sich Anfang/Mitte März abzeichnete, dass weitreichende Einschränkungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland erforderlich würden, entschied der Freundeskreis Uganda der katholischen Seelsorgeeinheit Steinlach-Wiesaz bereits am 15. März 2020, den Besuch des Evangelical Choirs aus Uganda, der vom 8. bis 16. Mai 2020 im Steinlachtal stattfinden sollte, unter Abwägung möglicher Risiken und der weiteren Reiseplanungen in Uganda, schnellstmöglich abzusagen. Die katholische Seelsorgeeinheit Riedlingen, in der der Chor vom 17. bis 20. Mai anschließend gastiert hätte, entschloss sich unter der Leitung von Pfarrer Mayanja Gonzaga ebenfalls zu diesem Schritt.
Diese Entscheidung war beiden Gastgebern nicht leichtgefallen, aber dennoch richtig, wie die aktuelle Lage zeigt.
Ein vielseitiges musikalisches Programm mit dem Ev. Choir aus Kampala, den Musikern und Chorleitern Helmut Kannwischer, Jonathan Ferber und Nicolai Ott aus Mössingen, Gerald Pommranz aus Gomaringen sowie Universitätsmusikdirektor Philipp Amelung aus Tübingen war bereits für mehrere Konzertorte zusammengestellt. Gastfamilien standen bereits für die Unterbringung aller Chormitglieder zur Verfügung und Ausflugsziele in der Umgebung waren fertig geplant.
Der Evangelical Choir war bereits im Jahr 2016 zu Besuch in der Seelsorgeeinheit Steinlach-Wiesaz und alle – im Steinlachtal wie auch ich Kampala, Uganda - hatten dem erneuten Besuch mit großer Freude entgegengesehen.
Sicher ist, dass der Chorbesuch nachgeholt wird und dann hoffentlich - wenn möglich - im nächsten Jahr stattfindet! 

 

 

Kontakt

Das Bibliothek-Projekt des YES-Centres

Spenden

Bankverbindung:
Katholische Kirchenpflege Dußlingen
Kreissparkasse Tübingen
IBAN DE25 6415 0020 0000 2439 39
Verwendungszweck: Freundeskreis Uganda


zurück